Ratingen2022Noch vor dem Wettkampf in Ratingen (GER) habe ich mir die beiden Schweizer Rekorde im Weitsprung und im Zehnkampf als Saisonziele gesetzt. Zu meinem ersten Zehnkampf des Jahres reiste ich mit der festen Überzeugung, dass beide Rekorde im Bereich des Möglichen liegen. Dass es bereits beim ersten Outdoor-Wettkampf so gut aufgehen wird, ist genial. Mit einem Sprung auf 8,30 Meter am ersten Wettkampftag stellte ich einen neuen Schweizer Rekord und gar einen inoffiziellen Weltrekord im Mehrkampf auf: Noch nie ist ein Mehrkämpfer weiter gesprungen!

Mit diesem Sprung auf 8.30 Meter löste ich nach 19 Jahren Julien Fivaz ab, der den alten Schweizer Rekord mit 8,27 hielt. Und ich denke, im Weitsprung geht noch mehr. Dies wird Ende Saison nicht mein weitester Sprung gewesen sein. Mit 8'354 Punkten gelang mit dann auch ein neuer Schweizer Rekord im Zehnkampf. Damit erfüllte ich auch die WM- und EM-Limiten für die WM in Eugene (USA) und die EM in München (GER). Diese Punktezahl sicherte mir auch den Sieg in Ratingen, in einem hochklassigen mehrheitlich deutschen Teilnehmerfeld. 

Nach einem grossartigen ersten Wettkampftag, an dem ich 4’583 Punkte totalisierte, mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Kugelstossen (14,68 m) und dem Schweizer Rekord mit 8,30 m, startete ich den Wettkampf am Sonntag mit einer guten Zeit von 13,75 Sekunden über 110 m Hürden und stellte im Diskuswerfen mit 39,13 m eine neue persönliche Bestleistung auf. Im Stabhochsprung übersprang ich 5,00 Meter und im Speerwerfen erzielte ich eine Weite von 53,01 m. Den 1500-m-Lauf bewältigte ich zum Abschluss in 4:57,55 Minuten, womit ich eine Gesamtpunktzahl von 8’354 Punkten erreichte. Damit sicherte ich mir überlegen den Sieg an meinem ersten Zehnkampf in diesem Jahr. 

In der europäischen Zehnkampf-Saisonbestenliste liege ich derzeit mit dieser Punktzahl auf Rang zwei. Den 34 Jahre alten Schweizer Rekord von Beat Gähwiler (8244 Punkte im Jahr 1988) verbesserte ich um nicht weniger als 110 Punkte. 

Der Wettkampf in Ratingen ist für mich ein neuerlicher Meilenstein in meiner Karriere und motiviert mich für die anstehenden Saisonhöhepunkte. Coronabedingt finden in diesem Jahr sowohl Weltmeisterschaften als auch Europameisterschaften statt. Die wichtigsten Fixpunkte in meiner weiteren Saison stehen bereits fest. Ende Mai folgt der erste Saisonhöhepunkt in Götzis (AUT), danach folgen verschiedene Diamond-League-Meetings, in denen ich im Weitsprung an den Start gehen werde. An der WM in Eugene (USA) werde ich im Weitsprung antreten und in München (GER) will ich im Zehnkampf auf Medaillenjagd gehen.

 

Zurück 

Mein Hauptsponsor

hauptsponsor werden

Meine Co-Sponsoren

co sponsor werden

Insta icon

Impressum
Copyright © : Webdesign by ahDesign.ch